Förderer

Der Verein lebt von der Mitarbeit seiner Mitglieder. Sie sind es, die die Diskussionen führen und die Entwicklung auf dem Gebiet voranbringen und schließlich den erkannten Fortschritt in der Richtlinie formulieren.

Notwendigerweise ist hierfür ein breiter Konsens aller Akteure herzustellen und somit auch eine umfassende Präsenz aus allen Bereichen zu fordern. Die Mitglieder sowohl mit öffentlich-rechtlichen Aufgaben, wie Feuerwehren, Bauordnungsämter und anderes BOS-Vertreter, sollen gemeinsam mit der Wissenschaft und Sachverständigen sowie den Softwareherstellern die zielführende Zusammenarbeit suchen und somit die Qualität der Entfluchtungsanalysen fördern.

Ausgehend von den 15 Gründungsmitgliedern sind inzwischen 29 Mitglieder im Verein aktiv, darunter 5 Firmen als juristische Personen. Die jährlichen Mitgliederversammlungen sind gut besucht und dienen neben dem fachlichen Austausch auch dem persönlichen Kennenlernen und Netzwerken.

Universitäten / Hochschulen

  • Bergische Universität Wuppertal
  • Fachhochschule Köln
    Rettungsingenieurwesen
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften München
    Fachgebiet Scientific Computing, Prof. Dr. Gerta Köster

Simulationssoftwarehersteller